Vitamin D³ für ein starkes Immunsystem

Für den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen spielt das Vitamin D³ eine wesentliche Rolle. Vorwiegend liegt das an dem Umstand, dass das Vitamin die körpereigenen Abwehrkräfte unterstützt. Ohne dieses droht den Betroffenen eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen.

D³ trägt dazu bei, die körpereigene Abwehrkräfte zu stärken und zu kontrollieren. Hierbei übernimmt das Vitamin D³ die Aktivierung des Immunsystems. Es zeichnet sich somit als Immunmodulator aus. Will heissen, es stärkt die Immunabwehr und verhindert gleichzeitig, dass sich Antikörper gegen gesunde, körpereigene Zellen richten. Zu dem Zweck unterdrückt das Vitamin D³ entzündliche Prozesse im menschlichen Organismus.

Dadurch erhält es Bedeutung bei der Bekämpfung von akuten Erkrankungen und der Vorbeugung von Autoimmunkrankheiten. Zusätzlich verhindert es das Entstehen von chronischen Entzündungen.

Vorwiegend wirkt es bei der Abwehr von Viren. Zu den bekannten viralen Infektionen gehört die Grippe, auch Influenza genannt. Speziell in der kalten Jahreszeit steigt die Anzahl der Infektionen. Grund dafür ist das ohne D³ drohende, geschwächte Immunsystem.

Anna Nilsson Medizinjournalistin 2016